Willkommen an der Aa!

Tageskarten werden nur an Fliegenfischer ausgegeben!

Bitte haben Sie Verständnis, wenn Sie bei der Kartenausgabe gebeten werden, Ihre Angelausrüstung vorzuzeigen. Diese Maßnahmen sind leider nötig geworden, da in der letzten Zeit trotz großem Hinweis auf den Tageskarten, dass nur mit der Fliege gefischt werden darf, bei einigen Gastanglern trotzdem der Wurm zum Einsatz kam. Außerdem hat die Schwarzangelei zugenommen, so dass am Gewässer seitens des Vereins verstärkt kontrolliert wird. Wir möchten unseren Fischereiaufsehern und auch Ihnen am Gewässer Enttäuschungen und Ärger ersparen. Vielen Dank für Ihre Mitarbeit!

An der Pachtstrecke der ASG Ramsdorf dürfen nur Personen angeln, die in Besitz einer gültigen Fischereierlaubnis und einer Tages- oder Saisonkarte der ASG Ramsdorf sind.

Die Tageskarte kostet 13 €, Saisonkarten sind für 85 € erhältlich. Fangberichte müssen an der Ausgabestelle abgegeben bzw. in den Briefkasten geworfen werden. Erlaubt ist nur die Fischerei mit Fliegenrute und entsprechenden Ködern. Außerdem muss ein Kescher und Ausrüstung zum waidgerechten Abschlagen gefangener Fische mitgeführt werden.

Es dürfen nur widerhakenlose Einzelhaken zum Einsatz kommen und es ist nur eine Handangel erlaubt. Das Mindestmaß für Bach- und Regenbogenforelle und Äsche beträgt 35 cm, für den Bachsaibling 30 cm. Weitere Mindestmaße sowie die Schonzeiten findet ihr hier. Entnahme pro Tag: zwei Salmoniden, Entnahme pro Monat: fünf Salmoniden. Für Weißfische gibt es keine Entnahmebeschränkungen. Gefangene Fische sind waidgerecht zu töten. Das Gewässer und die Uferbereiche sind in sauberem Zustand zu hinterlassen. Auch ist unnötiges Zertrampeln von Ufer und Feldern zu vermeiden.

 

Fischereibestimmungen als druckbares PDF

 

 

 

 

© Isabell Raschke 2008